Allgemeine Gesch√§ftsbedingungen f√ľr unsere Lieferungen und Leistungen (AGB):

Der Firma G. Schulzen PGMBHSCHULZEN logo3

Stand September 2006

Allen Vereinbarungen und Angeboten liegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Grunde, sie werden durch schriftliche Auftragserteilung anerkannt.

Diese gelten, soweit nicht die Vertragsparteien ausdr√ľcklich und schriftlich Abweichendes vereinbart haben. Auftr√§ge gelten erst dann als angenommen, wenn wir sie schriftlich best√§tigt haben. Unsere Angebote und von uns nicht best√§tigte Auftragsschreiben sind stets unverbindlich. Nebenvereinbarungen, insbesondere m√ľndliche Ausk√ľnfte, Abmachungen und Vereinbarungen mit unseren Mitarbeitern sind ohne unsere schriftliche Best√§tigung unwirksam. Erg√§nzend gelten die √Ė-Normen B2110,B2111,B2112 und sind Grundlage unserer Angebote, Lieferungen und Leistungen.

2. Vertragsabschluß:

Der Vertrag gilt als geschlossen, wenn wir nach Erhalt der Bestellung eine schriftliche Auftragsbest√§tigung abgesandt haben. √Ąnderungen, Erg√§nzungen, Stornierung des Vertrages k√∂nnen nur schriftlich erfolgenund werden nur anerkannt, wenn die Arbeiten noch nicht begonnen wurden, sp√§testens jedoch 3 Werktage nach Vertragsabschlu√ü.

3. Preis:

Die Preise gelten ab unserem Werk oder Lager, ausschließlich Verpackung und Fracht. Einzelheiten ergeben sich aus dem jeweiligen Angebot bzw. Preislisten wobei alle Preisangaben unverbindlich sind. Erst die in unserer Auftragsbestätigung genannten Preise sind verbindlich, sofern die Positionen und Abmessungen unverändert bleiben.

4.Lieferzeiten:

Unsere Lieferzusagen werden nach M√∂glichkeit eingehalten. Verz√∂gert sich die Lieferung durch einen auf unserer Seite eingetretenen Umstand, so hat der Besteller uns schriftlich eine Nachfrist zu setzen. Wird eine Nachfrist infolge eines uns anzulastenden Umstandes nicht eingehalten, kann der Besteller binnen 8 Tagen schriftlich vom Vertrag zur√ľcktreten. Auch die Auftragsbest√§tigung erfolgt vorbehaltlich einer bestehenden Lieferm√∂glichkeit; Angaben √ľber Lieferzeiten sind unverbindlich, weil letztere unserer Einflussnahme weitgehend entzogen sind.

Schadenersatzanspr√ľche, P√∂nale und andere Verzugsfolgen aus versp√§teter Lieferung sind ausgeschlossen. √úberdies sind wir auch insoweit von der Einhaltung einer Lieferverpflichtung ohne Gegenanspr√ľche befreit, als die zuliefernde Industrie Befreiungsgr√ľnde nach ihren Verkaufsbedingungen gegen uns geltend machen kann.

5. Beschaffenheit

Unsere Lieferungen erfolgen in handels√ľblicher Qualit√§t, wobei die von unseren jeweiligen Lieferanten beanspruchten Ma√ü- und Fehlertoleranzen auch von uns in Anspruch genommen werden. Farbabweichungen, Ma√ütoleranzen +/-1mm und auch Planit√§tsabweichungen bei ESG bis 3mm/je lfm. stellen keine M√§ngel dar.

6. M√§ngelr√ľge:

Der Kunde ist verpflichtet mit Sorgfalt jede Ware sofort zu √ľberpr√ľfen und etwaige M√§ngel sofort, sp√§testens jedoch 8 Tage nach Erhalt der Ware unter genauer Angabe von Gr√ľnden schriftlich geltend zu machen. Die Zahlungsverpflichtung des Kunden wird hierdurch nicht aufgehoben.

7. Risiko:

Mit √úbergabe der Ware gilt die Lieferung als erbracht und das Risiko der Besch√§digung oder Bruch der Ware tr√§gt der K√§ufer. Versicherungen gegen Bruch und Transportrisiken werden nur auf besonderen Wunsch gegen Berechnung der Kosten √ľbernommen. Alle R√ľcksendungen, auch die aufgrund von Beanstandungen, erfolgen zu Lasten und auf Gefahr des Kunden.

8. Haftung :

Bei vom Kunden beigestellten Materialien, insbesondere Glas wird kein Ersatz bei der Be- oder Verarbeitung geleistet, falls diese beschädigt werden und oder zu Bruch gehen.

Auch kann es bei Reparaturen an Fenstern oder T√ľren zu Besch√§digungen der angrenzenden Oberfl√§che (Farbe, Lack,Glasleisten u.dgl.) kommen, dies stellt ebenfalls keinen wie immer gearteten Anspruch auf Ersatz dar.

9. Eigentumsvorbehalt:

Die gelieferte und fakturierte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises sowie sämtlicher zum Zeitpunkt der Lieferung bestehenden Forderungen unser Eigentum, einschließlich Zinsen und Spesen. Der Besteller verpflichtet sich, die gelieferte Ware bis zum Übergang des Eigentums pfleglich zu behandeln.

Insbesondere d√ľrfen die vom Eigentumsvorbehalt betroffenen Waren weder Dritten √ľbereignet, verpf√§ndet noch zum Gebrauch √ľberlassen werden. Zu erwartende oder bereits vollzogene Ma√ünahmen der Zwangsvollstreckung sind, soweit sie unser Eigentumsvorbehalt ber√ľhren, uns unverz√ľglich mittels eingeschriebenen Brief mitzuteilen. Die Kosten der gerichtlichen und au√üergerichtlichen Geltendmachung von Eigentumsanspr√ľchen an den gelieferten Waren sind vom Besteller zu tragen.

Im Falle der Weiterveräußerung der gelieferten Ware sind Forderungen aus der Weiterveräußerung an uns im voraus abzutreten. Der Käufer hat auf unser Verlangen seinen Abnehmern von der Abtretung Mitteilung zu machen und diese aufzufordern, nur noch direkt an uns Zahlungen zu leisten.

10. Nebenleistungen:

Soweit wir bei der Erstellung von Pl√§nen, Vorschl√§gen, Skizzen oder Teilen davon, die nicht unmittelbar zur Ausf√ľhrung des uns erteilten Auftrages behilflich sind, geschieht dies unter Ausschluss jeglicher Haftung. Die Pl√§ne und Skizzen sind und bleiben unser geistiges Eigentum und m√ľssen, sobald die Arbeiten nicht durch uns ausgef√ľhrt werden, ausnahmslos bezahlt werden. Wir behalten uns das Recht vor, Kostenvoranschl√§ge nach unserem Ermessen nur kostenpflichtig zu erstellen. Die Kosten werden je nach Aufwand zwischen 5 und 10% der Kostenvoranschlagsumme inkl. MWST berechnet, die jedoch bei einer Auftragserteilung zur√ľck erstattet werden.

11. Zahlungsbedingungen:

Der Rechnungsbetrag ist sofort nach Rechnungserhalt zur Zahlung f√§llig, sofern keine anderen schriftlichen Vereinbarungen getroffen wurden. Die Zahlungen sind entsprechend den vereinbarten Zahlungsbedingungen zu leisten, sp√§testens 30 Tage ab Rechnungsdatum netto. Noch nicht abgeschlossene Reklamationsvorg√§nge sind kein Grund f√ľr einen Zahlungsaufschub. Bei Zahlungsverzug k√∂nnen wir Verzugszinsen in H√∂he von 1% pro Monat bzw. 12% p. A. berechnen. Ebenfalls sind alle Mahn- und Inkassospesen zu ersetzen. Die Mahngeb√ľhr wird je nach Mahnstufe in der H√∂he von ‚ā¨5.-, ‚ā¨10.- oder ‚ā¨15.- inkl. Mwst in Rechnung gestellt.

12. Erf√ľllungsort und Gerichtsstand:

Als Erf√ľllungsort wird Eupen vereinbart. F√ľr allf√§llige aus dem vorliegenden Vertrag resultierende Rechtsstreitigkeiten gilt die Zust√§ndigkeit des sachlich zust√§ndigen Gerichtes in Eupen als vereinbart.

13. Datenschutz:

Der Kunde erkl√§rt sich damit einverstanden, dass wir seine pers√∂nlichen Daten EDV-m√§√üig erfassen und nur f√ľr unsere betriebseigenen Zwecke n√ľtzen.

[Home] [AGB]

X
X